Das Erwachen

Die höchste spirituelle Vollendung ist, ganz im Körper anzukommen und dieses Leben leben.


Ohne Spirigedöns von Arkturischem Seelenplan, auserwählter Indigo und alles Andere was dich nur trennt vom ECHTEN leben. 
LEBEN=Erwachen ohne Firlefanz

 

Erwachen weiter gehts...

Wer mich kennt, weiss, dass ich immer wieder darauf hinweise, dass vieles was gelernt und unterrichtet wird, eine Möglichkeit ist, es aber niemals die Wahrheit ist. Es ist nur ein Wegweiser auf die Wahrheit, es ist ein sprachliches und oft auf grafisches Konzept, um etwas zu beschreiben und darzustellen, dass gar nicht dargestellt und beschrieben werden kann. So sage ich oft, dass andere Konzepte genau so richtig und genauso falsch sind, wie die Erklärung/Beschreibung die ich gerade verwende.

Mit dem Konzept des Erwachens ist es genauso.

Generell wird es hier noch paradoxer!!! Der Begriff Erwachen wird nun auch von unterschiedlichen Menschen völlig unterschiedlich verwendet. Hier nun mal ein Versuch sich auf gemeinsame Nenner und eine gemeinsame Sprache zu bringen.

Es gibt nicht das EINE Erwachen. Man kann da schon mal drei Bereiche des Lebens abgrenzen.

 

  1. Politisches Erwachen (fürs Individuum)
  2. Gesellschaftliches Erwachen (fürs Individuum)
  3. Spirituelles Erwachen (fürs Individuum)

Nach dem individuellen Erwachen, kommt das Kollektive Erwachen. Als Erwachter ist es also noch längst nicht zu Ende, weil du dich in dieser Gesellschaft  bewegen musst, weil du hier in einem Körper lebst. Ich fokussiere meinen Artikel auf das spirituelle Erwachen des Individuums. Im Internet gibt es bereits genug Informationen über die ersten beiden Punkte. Hier nur eine kurze Einleitung zum politischen und gesellschaftlichen Erwachen.

 

  1. Politische Erwachen meint, dass Spiel von Links gegen Rechts zu durchschauen. Republikaner oder Demokraten, es spielt keine Rolle wer an der Macht ist, am gängigen System ändert sich nichts.
    Dieses Erwachen ist von Wissensaufbau begleitet. Wie funktioniert das Geldsystem und wer profitiert davon? Wie funktioniert der Machtpoker von Geopolitik, «Teile und Herrsche»?
    Welches sind die Mechanismen und Instrumente die Bevölkerung in Abhängigkeit und Abgelenkt zu halten? Angst als Manipulator! Gier als Antrieb! Konsum «Brot und Spiele» zur Ablenkung!

 

  1. Gesellschaftliches Erwachen meint zu durchschauen, dass die Gesellschaft krank ist. Gewalt und Verbrechen werden uns als dem Menschen inhärente Eigenschaften verkauft, dass ist jedoch nicht so. Nur wenige Menschen sind von Natur aus soziopathisch gepaart mit Narzissmus sind es oft genau diese kranken Menschen, die es in die Entscheidungspositionen schaffen.
    Menschen sind von Natur aus altruistischen und sozialen Wesen. Nur leben wir in Strukturen, die diese Qualitäten unterdrücken und andere Qualitäten fördern. Deshalb bedeutet gesellschaftliches Erwachen zu verstehen, dass die Strukturen Schulsystem, Gesundheitssystem (Pharma), Wirtschaftssystem (Fiat Money des Zentralbankensystems), Lebensmittelindustrie (Fleischkonsum, Chemie, Zusätze) Medienlandschaft, Politisches System, Militär und Polizei keineswegs gewachsene und gegebene Strukturen sind. Diese Strukturen dienen der Kontrolle und der Machtausübung. Wir geben hier passiv einfach unser Einverständnis, indem wir nicht reflektieren (unerwacht), dass die Gesellschaft auch ganz anders aussehen könnte.

 

  1. Spirituelles erwachen meint, dass die Suche die aufgrund von Sehn-such-(e)-t entstanden ist, endet. Man durchschaut das Spiel vom Ego und der Persönlichkeit, erkennt beide als Illusion aber auch als existent an. Man beginnt zu sehen, ohne zu interpretieren und zu bewerten, man kommt in den kalten Raum der Erfahrung. Erfahrung geschieht und löst keine alten Geschichten und Dramen aus. Das ist es, was als Leben im Hier und Jetzt gemeint ist. Die Erfahrung geschieht, wird erlebt und man assoziiert weder einen vergangenen Schmerz, noch eine Projektion (Hoffnung) in die Zukunft!

 

Hier kommen jetzt die ersten grossen Missverständnisse über das Erwachen. Wenn ich Erfahrungen habe, die nichts weiter auslösen, bedeutet dies nicht keine Gefühle mehr zu haben, nein genau das Gegenteil ist richtig. Gefühle sind auch eine Erfahrung und so lebt man viel intensiver in den Gefühlen, aber die Gefühle machen weder Angst, Sorge, Widerstand noch, dass man mehr davon haben will oder weniger. Es findet keine Verhinderung des Lebens mehr statt. Erwachen heisst eben nicht ewige Glückseligkeit und, dass es nichts Unangenehmes oder negatives oder Herausforderungen im Leben mehr gibt. Das findet alles genau gleich wie vorher statt, nur die innere Haltung und die inneren Prozesse sind komplett anders, während man im äusseren Handeln oft gar keine grossen Unterschiede feststellen kann.

Mit einem erwachten Bewusstsein, hat man oft die Fähigkeit zu entscheiden, in das Drama, in die Geschichte einzusteigen und sie auszuagieren oder nicht. Es gibt immer noch Schmerz- und Triggerpunkte. Jetzt aber nimmst du den Schmerz wahr, bevor du impulsiv aus dem Schmerz heraus reagierst und kannst dich für oder gegen das Drama, für oder gegen das Ausagieren entscheiden. Manchmal kann es sehr hilfreich sein, es auszuagieren, weil man so an den richtig tiefen Urschmerz/Urverletzung herankommt. Weil der Prozess des Ausagieren aber bewusst abläuft, findet keine Retraumatisierung statt und man kann sich soweit steuern, dass es nicht zu Verletzungen anderer kommt, weil man nicht in die Opferrolle geht, sondern nur in den Urschmerz.

Es besteht allerdings die Gefahr, sich dabei zu vergessen und zu verlieren und dann doch wieder unbewusst im Drama zu landen. Also Vorsicht!

Beim nicht hineingehen, besteht nun die Gefahr zu Dissoziieren, es einfach nicht zuzulassen, zu blockieren. Das ist ebenfalls eine Strategie vom Ego und ändert nichts. Wenn man bewusst entscheiden kann, nicht ins Drama einzusteigen, dann muss es offenbart werden, es muss angesprochen werden, du musst dich nackt zeigen mit deinem Schmerz, damit eine neue Handlungsweise entstehen kann. Das erfordert viel Mut und die Bereitschaft sich anderen völlig zuzumuten.

In persönlicher Forschung und Beobachtung und Austausch mit vielen, vielen Menschen, habe ich festgestellt, gibt es auch nicht, dass eine Erwachenserlebnis und danach ist alles anders.

Erwachen kann recht plötzlich, aber auch kontinuierlich geschehen. Dabei ist es möglich, dass nur einige Persönlichkeitsanteile Bewusstheit erfahren und hier von nun an, die oben erklärte Entscheidungsmöglichkeit von Einstiegen in die Urverletzung oder Offenbarung, möglich ist.

Andere Persönlichkeitsanteile/Urverletzungen noch nicht klar gesehen und erfahren werden konnten und dadurch noch einer impulsiven Reaktion (Opferrolle) unterliegen, aber aufgrund der Erfahrung der bereits "erwachten" Anteile schneller und va. frei von Angst, Widerstand, Ekel, Scham, Opferhaltung usw. ins Licht gebracht werden können.

 

Endet die spirituelle Suche, wird erkannt, dass kein Konzept, kein Seelenplan, kein noch so tiefgehender-spiritueller Zustand jemals die Sehnsucht stillen kann, weil es sich um vergängliche Zustände und Phänomene handelt.

Kommst du hier im Körper an und lebst du einfach dieses Leben ohne Widerstand und ohne Sucht mehr oder Weniger von etwas haben zu wollen, tritt Frieden in dein Leben.

Nichts desto trotz, kann es sehr schön sein, in Meditation, Yoga, Trance, Sex usw. tiefgehende-spirituelle Erfahrungen und Zustände zu haben. Wir dürfen all dies tun und haben, wir dürfen spielen, ausprobieren, experimentieren, erfahren all das. Nichts davon wird aber ewig anhalten. Danach kommt wieder das Leben mit allem was dazu gehört. Krankheit, Tod, Enttäuschung, Angst, Liebe, Freude, Aufregung usw. Doch auch das Leben lebt sich nun gewandelt, ohne Anhaftung und (Sehn-) Sucht nach all diesen Dingen. Du erfährst sie all in Hingabe an das Leben. Ergib dich dem Leben!!!

 

Das Paradoxon der Nondualität:
Wenn plötzlich die Dualität überwunden wird, verschwindet sie nicht einfach, sondern die extremen Pole treten in aller Deutlichkeit zutage. Dualität ist die Manifestation der Singularität, der Quelle, die Schöpfung muss per Definition dual sein, da keine zwei Singularitäten existieren können.
Deshalb spielen wir in der Schöpfung das Spiel von "Gut und Böse" "richtig und falsch" usw.
Beim Mindcrash/Erwachen wird die Unterscheidung aufgehoben und es gibt kein "richtig und falsch" mehr. Es gibt nur noch Wahrnehmung. Das Bewusstsein überwindet eben diese Paradoxa und schliesst die zwei Enden der Extremen Gegensätze der Dualität in einem Kreis kurz. Somit entsteht die allgemeingültige und einschliessende Wahrnehmung des "sowohl als auch" und tritt anstelle des "richtig oder falsch".

Zu kompliziert? Es ist eigentlich simple Mathematik. Aus einer 1D Linie wird ein 2D Kreis. Die nächsthöhere Erkenntnis wäre dann eine 3D Kugel. Hier sind wir dann beim "weder noch" 
Alles klar?

 

Du magst unsere Texte und möchtest gerne in Zukunft mehr lesen. Hochwertige Text verfassen kostet Zeit. Du kannst uns gerne darin unterstützen.

Unterstütze das Zentrum mit einer Spende

 

 


0 Kommentare

Es ist noch kein Kommentar vorhanden



Trance- und Bewusstseinszentrum

Lerchenhubel 10
3206 Rizenbach 
076 321 95 20

 

 
Abonnieren Sie unseren Newsletter